Seite 3 von 3
#31 RE: DeAgostini R2D2 von Turtleman 26.12.2019 21:15

avatar

Nun ist das Mikrofon drann. Das Kabel des Mikrofons wird von aussen durch den Domekörper geschoben. Danach wird die Haube aufgesetzt.



Damit sitzt das Mikro richtig.



Hier die Innenansicht des Dome mit dem Mikro. Die Haube wird nun auch gleich mit dem Innenteil verschraubt. Die fünf Schrauben in der Mitte verbinden die Haube mit dem Innenteil.



Mit diesen Kunststoffschrauben werden die eingeklebten Metallplatten fixiert, damit man sie nicht von aussen eindrücken kann.



Zunächst wird einer der Indikatoren verbaut. Dazu wird vorher eine Kunststoffscheibe eingesetzt.



Dann folgt der Indikator selbst. Es gibt davon ja zwei in unterschiedlichen Ausführungen. Einmal mit den Farben rot/blau und einmal grün/gelb. Eine Verwechselung ist nicht möglich, da die Formen der Halterung unterschiedlich sind.



Danach folgt die erste LED Anzeige gleich links daneben.



Und dann noch die zweite, längliche Anzeige.

#32 RE: DeAgostini R2D2 von Turtleman 26.12.2019 21:43

avatar

Links neben dieser Anzeige kommt noch ein Dummy ohne Funktion.



Die neue Lieferung ist inzwischen auch eingetroffen. Eine Übersicht über alle gelieferten Teile



12 weitere Schrauben um die Platten in Position zu halten. Leider ließen sich nicht alle komplett einschrauben. Eventuell werde ich diese noch gegen Metallschrauben austauschen. In den Kunststoffschrauben springt der Inbusschlüssel immer wieder über.



Der zweite Indikator wird analog zum ersten eingebaut. Zuerst die Kunststoffscheibe, dann der Indikator selbst.



Jetzt noch der Tubus für den Projektor.



Die Außenansicht des eingesetzten Indikators und des Tubus für den Projektor.



Auf der anderen Seite sieht man den zweiten Indikator und den Dummy Tubus, sowie zwei kleine schwarze Stöpsel, die von aussen eingeklebt sind.



Auf dieser Platine werden alle elektronischen Elemente des Dome zusammengeführt.
Von links nach rechts:
- Indikator 1 grün/gelb
- LCD Anzeige 1 (lang)
- LCD Anzeige 2 (doppelt)
- Indikator 2 blau/rot
- Projektor
- Endschalter Auswurf Laserschwert
- Motor Auswurf Laserschwert



Die Platine wird in den Dome geschraubt. Ebenso drei Führungen für die Kabel.

#33 RE: DeAgostini R2D2 von Turtleman 22.01.2020 19:55

avatar

Da heute eine weitere Lieferung eingetroffen ist, Ist es nun auch wieder an der Zeit, mal wieder etwas am Baubericht zu arbeiten. Einige Fotos sind noch liegengeblieben. Damit geht es nun erst einmal los.

Nachdem der Dome nun (fast) komplett ist, geht es jetzt an den letzten Bauabschnitt vor der Endmontage. Der Rumpf.

Die ersten vier Bauteile, zwei Winkel und zwei Platten, werden mit vier Senkkopfschrauben miteinander verbunden.



Von unten sind die vier Schrauben gut zu sehen.



So viel zum Tragegerüst. Nun starten die Arbeiten an der Verkleidung. Das erste Segment mit einigen kleinen Anbauteilen wurde geliefert.



Im ersten Schritt werden nur je zwei Teile ineinander gelegt.



Das achteckige Bauteil wird von hinten an das Segment geschraubt. Das Gitter und der Ring werden von vorne aufgesteckt und dann von hinten verschraubt.

#34 RE: DeAgostini R2D2 von Turtleman 22.01.2020 20:09

avatar

Und hier nun der Inhalt der aktuellen Lieferung. Wieder ein wenig Material für den Rahmen und ein weiteres Segment mit Anbauteilen.



Und wieder starte ich mit dem Rahmen. Der Ring besteht aus vier Segmenten und vier Verbindern. Die schmalen Streben rechts und links sind identisch. Daher muss eine Strebe umgedreht werden. Man sieht, das bei der linken Strebe die abgerundeten Kanten nicht nach oben, sondern nach unten zeigen.



Alle Teile sind miteinander verschraubt. Bei der Ansicht von unten sieht man nun nur bei der linken Strebe die abgerundeten Kanten.



Nun werden die erste Baugruppe, der Ring und zwei Winkel miteinander verschraubt.



Dazu wird der Ring wie gezeigt auf die erste Baugruppe gelegt. Die Zentrierstifte schauen jetzt durch den Ring hindurch.



Jetzt folgen die beiden Winkel. Die Zentrierstifte sorgen auch bei den Winkeln für den richtigen Sitz.



Das Ganze wird nun noch mit vier Senkkopfschrauben von unten verschraubt.

#35 RE: DeAgostini R2D2 von Turtleman 23.01.2020 08:12

avatar

Es folgt Segment Nummer zwei mit seinen Anbauteilen. Der Sinn der weißen Platte, welche in der Mitte montiert wird, erschließt sich mir nicht. Das hätte man auch als ein Teil spritzen können. Es gibt für mich im Moment nur zwei mögliche Gründe. Entweder man braucht eine bestimmte Menge an Einzelteilen, welche der ambitionierte Modellbauer zusammenschrauben muss, oder die Platte soll tatsächlich nachträglich eingesetzt aussehen. Ich habe mir die Rückseite des R2 nicht so genau angesehen, aber wenn es am Studiomodell so aussieht, dann muß das natürlich auch an diesem Modell so sein. Diese Denke kann ich zwar bis zu einem gewissen Grad nachvollziehen, aber schon beim Falcon ging mir das an vielen Stellen zu weit.



Die Teile werden von aussen eingesetzt und von innen verschraubt. Ziel erreicht. Die Platte sieht wirklich nachträglich eingesetzt aus.



Von innen sind jetzt auch die Schrauben erkennbar. Und die drei Verbindungselemente, um dieses Segment an dem ersten zu befestigen, liegen auch schon parat.



Die drei Verbinder werden nun, vorzugsweise an der richtigen Seite, angeschraubt. Auch die Orientierung ist wichtig, da die Verbinder nicht symmetrisch sind. Hier helfen kleine Pfeile auf den Bauteilen.



Nun werden die beiden Segmente zusammengeschraubt. So richtig einhundertprozentig sitzen die beiden Segmente nicht zusammen.

Das schlimmste an diesem Baubericht sind die Fotos. Da sieht man immer so viele kleine Macken im Modell, die einem sonst nicht auffallen. Hier ist die Lackierung leider nicht so gut gelungen. Dem Modell tut das später keinen Abbruch, aber auf den Fotos sieht das echt übel aus. Ich meine jetzt nicht den Kratzer oben im Bild. Der sieht auch am Modell nicht gut aus, kommt aber nicht durch die Lackierung. In der Nähe des Lautsprechers sind noch einige kleine Fehlstellen. Später sieht man die (leider) noch besser.



Noch einmal die Ansicht von innen. Auf dem linken Segment sind nun auch die besagten Pfeile gut zu erkennen. Es gibt sie auch auf den Verbindern. Auch wenn man sie hier nicht sieht.

#36 RE: DeAgostini R2D2 von Turtleman 08.03.2020 17:37

avatar

Eine weitere Lieferung. Zwei Segmente der Rumpfverkleidung und weitere Teile für das Tragegerüst.



Ich habe mit dem Stahlgerüst angefangen. Rechts die bisherige Baugruppe, links die Streben, welche nun hinzukommen.
Zuerst werden die vier Rundstreben auf die Baugruppe aufgeschraubt.



Und so sieht das ganze dann aus.



Jetzt folgen noch die beiden Z-Winkel. Auf diesen sechs Säulen ruht dann der nächste Ring.



Der ist jetzt auch gleich an der Reihe. Hier die Bauteile dazu. Die Art und Weise des Zusammenbaus ist ja schon hinlänglich bekannt.



Und schon ist er fertig verschraubt.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz